Keine Frage, die Segwaygemeinde ist sich hier einig: Die Geländeversion, also der X2, ist natürlich die coolere Maschine. Trotzdem kaufen die meisten Neueinsteiger einen i2, also die “normalen” Straßenversion”. Ganz einfach weil er deutlich preiswerter und gebraucht leichter verfügbar ist, sich anfangs leichter fahren lässt und in ganz Deutschland problemlos zugelassen werden kann.

Außerdem hat der X2 einen entscheidenden Nachteil: Durch seine Konzeption als Fahrzeug für Gelände und Gebirge bremst er bei Hangfahrten extrem ab. Ein X2 wird in einer gemischten Gruppe i2/X2 bergabwärts immer das Schlusslicht sein. Und das mit Abstand!

Früher oder später wird aber jeder i2 Besitzer neidisch in Richtung X2 schielen.

Auch hierfür gibt es eine Lösung: Wir bauen den i2 zum X2 um und verbinden damit das beste aus beiden Welten- nämlich die Coolness eines X2 mit den überlegenen Fahreigenschaften eines i2!

Preise

Der Umbau von i2 auf X2 kostet inklusiver aller benötigter Teile 999,-

Da der Segway mit dem Umbau seine Zulassung verloren hat, muss er eine TÜV-Einzelabnahme erhalten. Die Einzahlabnahme kostet 550,-

Preisangaben immer Brutto und in Euro